#GeHaTa Mettbrötchen

Oh was war das genial wenn es beim alljährlichen Schlachtefest hieß: alle rein, jetzt gibt’s erst mal Frühstück. Wohlgemerkt nachdem bereits der ein oder andere Schnaps durch war.

Der Tisch war reich gedeckt mit feinsten Sachen die vermutlich jedem Vegetarier ad hoc einen Würgereiz hervor rufen würden: dampfendes, wabbeliges Wellfleisch, in Hälften aufgeschnittene noch warme Nieren und natürlich den Star der Tafel – frisches Hack.

Dazu gab es frische Brötchen von Bäcker Dorn. Daumendicke kam es auf die Backware das Ambrosia der Sau. Es brauchte nicht mehr als:

1 frisches Brötchen

Hack

klein gehackte Zwiebeln

Eigelb

20906573405_23a73e49e1_o
20444585383_a8727e5ae5_k21073281351_21b6f959e1_k
Wie das zubereitet wird spar ich mir mal. Das wird sich wohl jeder denken können.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s