Fotoge(h)n

Dem Himmel ist das blau doch noch nicht ausgegangen.

Grund genug eine lange geplante Rundfahrt durch das Tagebaugebiet anzutreten.

Zuerst wollten wir uns mal den Hainer See anschauen, der südlich von Leipzig neben der B95 zu finden ist. Ohne so richtig auf die Karte zu gucken, sind wir dann auch erst mal los gedüst. 

Der vergleichsweise kleine See ist seit 2010 vollständig geflutet und entstand aus dem ehemaligen Tagebau „Witznitz II“. Auch wenn es schon verhältnismäßig natürlich aussah (die sonne stand sehr tief und ließ manches nur erahnen), war doch die nahe gelegene Wolkenmaschine in Lippendorf sehr sehr prominent. Tut mir leid, aber das Monstrum ist, in meinen Augen, kein Blickfang bei Landschaftsaufnahmen. Wenn man aber etwas kreativ ist lassen sich ein paar schöne Bilder basteln.

Kalt war's
Kalt war’s
Die Sonne scheint - hinter den Wolken zu bleiben.
Die Sonne scheint – hinter den Wolken zu bleiben.
Raucherenklave
Raucherenklave

Auf der Fahrt durch das Abraumgebiet hindurch machten wir Halt an einer kleinen Seitenstraße. Ein Tor stand uns offen und es war lediglich die Einfahrt, nicht jedoch das Eintreten untersagt. Also Hunde raus und hereinspaziert in den Abenteuerspielplatz Tagebau „Vereinigtes Schlehenhain .

Wer schmeißt denn da mit Lehm?
Wer schmeißt denn da mit Lehm?

Und wieder mal geht ein Tag voll Heimatkunde zu Ende.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s